<empty>  

Wer wird bei der Basis-Rente gefördert?
Welches Steuerprinzip ist der Basis-Rente zugrunde gelegt?
Wie werden die Beiträge in der Ansparphase steuerlich behandelt?
Wie erfolgt die steuerliche Behandlung in der Auszahlphase?
Wie hoch ist der maximale jährliche Sonderausgabenabzug?
Kann die Basis-Rente vererbt werden?
Kann während der Laufzeit Geld aus dem Vertrag entnommen werden?
Was geschieht, wenn der Lebensabend im Ausland verbracht wird?
Kann die Basis-Rente gekündigt werden?

 

 

Wer wird bei der Basis-Rente gefördert?

Förderberechtigt sind alle unbeschränkt steuerpflichtigen Personen, die ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben (§ 1 Abs. 1 S. 1 EStG). Dieses sind z. B. Selbstständige, Freiberufler, Arbeitnehmer und Beamte.

Welches Steuerprinzip ist der Basis-Rente zugrunde gelegt?

Mit der Einführung des Alterseinkünftegesetz am 01.01.2005 hat der Staat neue Steuerregeln für das Alterseinkommen festgelegt.

Ziel dabei ist die schrittweise Einführung der nachgelagerten Besteuerung, wobei im Gegenzug Beiträge zur Altersvorsorge nach und nach freigestellt werden.

Wie werden die Beiträge in der Ansparphase steuerlich behandelt?

Die Förderung erfolgt ausschließlich über Steuervorteile, deren Höhe, abhängig vom persönlichen Steuersatz, individuell differieren kann.

Gemeinsam mit den Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung / berufsständischen Versorgungswerken erfolgt die steuerliche Abzugsfähigkeit der Basis-Rente schrittweise.

Diese steigt jährlich um 2 Prozentpunkte von heute 76 Prozent bis 100 Prozent im Jahre 2025 (§ 10 Abs. 1 Nr. 2 in Verbindung mit Abs. 3 EStG).

Wie erfolgt die steuerliche Behandlung in der Auszahlphase?

Die Auszahlungen aus der Basis-Rente werden den gesetzlichen Rentenzahlungen steuerlich gleichgestellt.

Wer im Jahr 2005 Rente bezogen hat sind 50 Prozent der Leistungen steuerpflichtig. Für jeden neuen Rentenjahrgang erhöht sich der Besteuerungsanteil jährlich um zwei Prozentpunkte und ab 2021 jährlich um einen Prozentpunkt.

Ab dem Jahr 2040 sind somit sämtliche Renteneinkünfte vollumfänglich steuerpflichtig.

Wie hoch ist der maximale jährliche Sonderausgabenabzug?

Der maximale jährliche Sonderausgabenabzug beträgt 20.000 Euro für Alleinstehende, 40.000 Euro für zusammen veranlagte Ehepaare (im Sinne von § 26a und b EStG) unter Berücksichtigung der im Veranlagungszeitraum gültigen prozentualen Abzugsfähigkeit der Beiträge.

Kann die Basis-Rente vererbt werden?

Eine Vererbung der Basis-Rente ist vom Gesetzgeber nicht vorgesehen. Jedoch kann ein Hinterbliebenenschutz für die Angehörigen in der Ansparphase und/oder Rentenphase vereinbart werden.

Kann während der Laufzeit Geld aus dem Vertrag entnommen werden?

Nein, dies ist nicht möglich. Es können weder Teilbeträge noch die gesamte Summe aus dem Vorsorgekapital ausgezahlt oder entnommen werden.

Was geschieht, wenn der Lebensabend im Ausland verbracht wird?

Die Leistungen aus der Basis-Rente können auch im Ausland bezogen werden. Hierbei ist für die nachgelagerte Besteuerung der dann steuerrechtlich relevante Wohnsitz maßgebend.

Kann die Basis-Rente gekündigt werden?

Die Basis-Rente kann jederzeit gekündigt werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass eine Kündigung ausschließlich die Befreiung von der Beitragszahlung erwirkt. Das bis zu diesem Zeitpunkt einbezahlte Kapital kann dann bis zum Rentenbeginn weiterhin Zinsen erwirtschaften und wird als Rente ausbezahlt.

 
       
       
       
       
         
         
     Zurück zur Startseite      
     Alterseinkünftegesetz      
     Basis-Rente      
     Musterrechnungen      
     Highlights      
     FAQ´s